»Der Zuschauer darf seine Regierung wählen, also auch sein Fernsehprogramm.  Ich  wundere mich auch hin und wieder über die Wahl, aber der Wurm muss dem Fisch  schmecken und nicht dem Angler.« Helmut Thoma